Vipassana – ein Erfahrungsbericht

Vipassana – Tage und Stunden sind vergangen, aber ich ließ mich dennoch nicht entmutigen und blieb eisern am Ball, rund 6 Stunden am Tag nahm ich mir Zeit für die innere Einkehr. Die ersten 5 Tage waren unheimlich kräfte zerrend, ich schlief viel, obwohl ich gefühlt nichts machte. Aber auch das wurde besser, mein Körper gewöhnte sich langsam an die Bedingungen (viel sitzen kombiniert mit harter Matratze) und mein Magen an das scharfe essen.